Briefwisseling Menno ter Braak - P.E. Schramm

P.E. Schramm
aan
Menno ter Braak

Heidelberg, 28 juni 1928

Heidelberg. Ebertstr. 13

28.6.28

 

Sehr geehrter Herr Doktor,

Ich wurde heute überrascht durch der Einlauf Ihres Buches, zu dessen Vollendung ich Ihnen meine besten Glückwünsche übermittle. Ich verbinde damit meinen wärmsten Dank für diese Gabe, die mir für meine weiteren Studien von besonderem Werte ist. Denn der freundliche Wunsch, den ich auf der letzten Seite Ihres Buches ausgedrückt finde, scheint jetzt endlich in Erfüllung zu gehen.

Durch Vorlesungen, Arbeiten für die Monumenta und vor allem durch ein Buch über die mittelalterl. Kaiserbilder bin ich bis jetzt daran gehindert worden, meine Studien über Otto III. abzuschliessen. In den letzten Monaten habe ich nun mein Manuscript vorgenommen und es gründlich umgearbeitet. Es geht in den nächsten Wochen zum Drucker. Das Buch erscheint in den ‘Studien der Bibliothek Warburg’ bei Teubner in Leipzig unter dem Titel ‘Kaiser, Rom und Renovatio - Studien u. Texte zum Römischen Erneuerungsgedanken in der Zeit vom Ende der Karolinger bis zum Investiturstreit.’

Bei der Schlussredaktion dieses Buches, die mich jetzt beschäftigt, kann ich gerade noch Ihr Buch verwerten. Ich werde also sogleich an ein intensives Studium desselben gehen.

Dass es mich im höchsten Masse interessiert, brauche ich Ihnen nicht erst zu sagen, denn Otto III. hat ja lange genug im Zentrum meiner Forschungen gestanden. Es würde mich daher sehr freuen, wenn sich einmal Gelegenheit zu einer mündlichen Aussprache über unserem gemeinsamen Helden ergeben würde. Sollte Sie Ihr Weg gelegentlich einer Reise in die Nähe von Heidelberg führen, so würde ich mich ebenso wie meine Frau freuen, Sie bei uns begrüssen zu können. Ich vertraue darauf, dass Heidelberg an einer vielbefahrenen Reiseroute liegt.

Nehmen Sie einstweilen meinen herzlichsten Dank für Ihre Aufmerksamkeit und dazu die Versicherung, dass mich Ihr Buch stark beschäftigen wird.

Mit den besten Empfehlungen

bin ich Ihr ergebenster

P.E. Schramm

 

Origineel: Den Haag, Letterkundig Museum

vorige | volgende in deze correspondentie
vorige | volgende in alle correspondentie