S. Silka
aan
Menno ter Braak (Amsterdam)

Parijs, 16 januari 1932

Paris, den 16.1. 32

 

Haben Sie Dank für die drei ersten Nummern der prachtvollen neugeborenen Filmliga II, die Sie mir geschickt haben. Ich gratuliere für die erfolgreiche Mühe die diese Neugeburt in einer so glänzenden Form darstellt. Ich lasse gleich Ihre Zeitschrift von meinem Filmatelier abonnieren. So brauchen Sie nicht die Hefte auch an mich persönlich zu schicken. Doch möchten Sie sich weiter meine Privatadresse merken. In der Filmliga I habe ich wenig mitgearbeitet. Ich bin aber sehr gern bereit, Ihnen Artikel zu schicken. Deutsch oder französisch. Ich glaube, das für die überwiegende Mehrheit Ihrer Leser die Deutsche Sprache geläufiger ist als die französische? Nun aber zu den Themata: ich habe mich leider seit ein paar Jahren in der reinen Technik spezialisiert (bin technischer [Beirat] bei verschiedenen Filmfirmen und Konstruktur von Tonaufnahmeapparaten u.dgl.). Das lässt mir wenig Zeit zur Kunstkritik. Dafür sind mir Problemen der Montage, der Decorfrage, der Vertonung, der Kameraeinstellung geläufig, abgesehen von den rein Technisches wie Akustik, Tonaufnahmeoptik, Fotochemie, etc... Ich würde auch [onleesbaar] zu erfahren, ob etwas darunter für Sie passt und was Sie ins besondere wünschen.

Zum Schluss wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir zufällig folgende Auskunft geben könnten: vor ein paar Wochen war zu mir ein junger Holländer, Hans Wolf, assistent von J. Ivens beim [onleesbaar]-Film, gekommen. Er suchte [onleesbaar] Arbeit beim Film in Paris. Er hat keine gefunden und ist gerade im Augenblick weggefahren - d.i. jetzt - wo ich ihm als Assistent für eine laufende Sketch-Produktion nehmen könnte. In seinem Hotel hat er keine Adresse hintergelasssen und gesagt dass er nach Belgien (oder nach Hause?) fährt. Sollten Sie in Holland eine [onleesbaar]adresse erfahren können, so glaube ich, dass ich ihm in ein paar Wochen anstellen könnte. Da ich sonst glaube dass er die Filmliga zu sehen bekommt, so möchten Sie vielleicht in die nächste Nummer, recht denklich folgenden [onleesbaar] geben: Herr Hans Wolf (ehm. Assistent von Joris Ivens) wird gebeten baldigst seine jetztige Adresse Herrn S. Silka, 23 rue Hermel, Paris XVIIIe mitzuteilen.

Mit besten Dank ins voraus, verbleibe ich

Ihr

S. Silka

 

Origineel: Amsterdam, EYE Film Instituut Nederland

vorige | volgende in deze correspondentie
vorige | volgende in alle correspondentie